WOUNDCHEKTM Protease Status

Testablauf

 

WOUNDCHEKTM Protease Status Testablauf

Testkarte erst unmittelbar vor dem Gebrauch aus der Folienverpackung nehmen und flach auf die Arbeitsfläche legen.

Flasche mit Reagenz etwa 1 bis 2 cm senkrecht über der Testkarte halten.

Langsam vier (4) Tropfen Reagenz in die OBERE Öffnung abgeben.

Probentupfer in die UNTERE Öffnung einführen (in die Mitte des grünen Kreises). Den Tupfer fest nach oben schieben, bis die Spitze des Tupfers vollständig im oberen Loch zu sehen ist.

Den Tupferschaft fünfmal (5) im Uhrzeigersinn drehen, um sicherzustellen, dass die Probe vollständig mit dem Reagenz in der Vertiefung vermischt wird. DEN TUPFER NICHT ENTFERNEN.

Zehn (10) Minuten warten.

Die Klebeschutzfolie vom rechten Rand der Testkarte abziehen. Die Karte schließen und sicher versiegeln.

Fünf (5) Minuten nach dem Schließen der Testkarte das Ergebnis im Fenster ablesen.

Wenn der Kontrollstreifen (C) nicht erscheint oder die Hintergrundfarbe das Ablesen des Ergebnisses beeinträchtigt, ist der Test ungültig.

Die Ergebnisse der gültigen Tests werden interpretiert, indem die Farbintensität des Teststreifens (T) mit der der Referenzlinie zur Ergebnisinterpretation (R) verglichen wird. Diese befindet sich auf dem Referenzstreifen zur Ergebnisinterpretation und ist im Testset enthalten. Den Referenzstreifen neben dem Anzeigefenster für das Testergebnis halten, sodass die Referenzlinie (R) an dem Teststreifenbereich (T) im Fenster ausgerichtet wird.

Wenn die Farbe des Teststreifens (T) heller als die der Referenzlinie ist (R) oder kein Teststreifen (T) sichtbar ist, weist die Probe eine erhöhte inflammatorische Protease-Aktivität (E↑) auf.

Wenn die Farbe des Teststreifens (T) dunkler oder vergleichbar mit der Farbe der Referenzlinie (R) ist, weist die Probe eine niedrige inflammatorische Protease-Aktivität (L↓) auf.