WOUNDCHEKTM Protease Status

Abstrichentnahme

 

1. Zunächst die Wunde vorsichtig mit steriler Kochsalzlösung reinigen, um Ablagerungen, Reste therapeutischer Hilfsmittel (z. B. enzymatische Debrider, Gele, Verbände usw.) und nekrotisches Gewebe zu entfernen. Vor der Probenentnahme kein scharfes Debridement durchführen.

2. Vor der Probengewinnung muss eine vollständige Hämostase erzielt werden.

3. Den Wundbereich zusätzlich mit Kochsalzlösung anfeuchten, sodass der Bereich sichtbar feucht ist. Dabei ist es wichtig, nicht zu viel Kochsalzlösung in die Wunde zu geben. Es sollten sich keine Ansammlungen von Kochsalzlösung bilden.

4. Stellen mit Blut, nekrotischem Gewebe, dicken Krusten oder fibrinösem Gewebe nicht abtupfen.

5. Die Oberfläche des Tupfers flach gegen die Wundoberfläche drücken und mehrere Male mit Druck vor und zurück rollen. Die Oberfläche des Tupfers so lange hin- und herrollen, bis sie vollständig mit Wundflüssigkeit angefeuchtet ist und sich durch die Flüssigkeit verfärbt hat (hellbraun/gelb).

Den Probentupfer so schnell wie möglich nach der Probengewinnung testen.

Videomaterial freundlicherweise von SerenaGroup bereitgestellt